Verband der Kleingärtner Baden-Württemberg e.V.

Landeswettbewerb 2017

Ökologisch und nachhaltig auch
auf Landesebene

Parallel zum Bezirkswettbewerb hatten die Stadtverbände zudem die Möglichkeit, ihre Anlagen zum alle vier Jahre stattfindenden Landeswettbewerb anzumelden. Drei Kleingartenvereine nahmen an der Ausscheidung teil. Die Bewertung erfolgte nach ähnlichen Kriterien wie beim Bezirkswettbewerb. Platz 1 hat auch hier die Karlsruher Anlage Am Reitschulschlag eingefahren. Besonderes beispielhaft ist dort die ökologische und nachhaltige Bewirtschaftung der Gärten. „Die kleingärtnerische Nutzung wird in der gesamten Anlage vorbildlich umgesetzt. In Hochbeeten sind verschiedene Gemüse und Kräuter angebaut, eine kleine Blumenwiese trägt zum ökologischen Gleichgewicht bei“, so Alfred Lüthin. Die Anlage hat sich damit auch für den Bundeswettbewerb „Gärten im Städtebau“ qualifiziert, wo 2018 aus einer Vielzahl an deutschen Kleingartenanlagen die wichtigsten Ideengeber zur urbanen Gartenkultur gekürt werden. Im Fokus stehen die Präsentation beispielhafter gärtnerischer und/oder sozialer Projekte sowie der Blick über den Gartenzaun. Platz 2 beim Landeswettbewerb sicherte sich die Anlage Bruchsal/Hanfröste, Platz 3 fuhr Langen Gehren aus Baden Baden ein. Die Gewinneranlagen des Bezirks- und Landeswettbewerbs wurden im Rahmen der diesjährigen Bezirks-Vorstände-Versammlung am 19. Oktober mit Urkunden und Geldpreisen prämiert. In Wettbewerben sieht Alfred Lüthin einen wichtigen Antrieb für die Vereine: „Sie ermöglichen Kleingärten, sich sozial, ökologisch und städtebaulich weiterzuentwickeln. Die Teilnahme an Wettbewerben – egal welche Platzierung man letztendlich erreicht – ist für jeden Verein also nur von Vorteil. Und dazu möchten wir alle uns angeschlossenen Vereine auch motivieren.“ In Karlsruhe werden Wettbewerbe bereits seit vielen Jahrzehnten durchgeführt. Die im Welchsel stattfindenden Bezirk- und Oberbürgermeisterwettbewerbe des BVKA wie auch der Landes- und Bundeswettbewerb bilden eine wichtige Grundlage für den gemeinsamen Austausch im Kleingartenwesen.


Sieger des Landeswettbewerbs 2017 Platz 3 Langen Gehren, Baden-Baden

Bewertungskriterien des
Bezirks- und Landeswettbewerbs 2017


• Gesamtbild der Anlage (Pflege der Anlagenwege, Umzäunung)
• Gestaltung und Nutzung der Einzelgärten (Pflegezustand, kleingärtnerische Nutzung, ökologische Maßnahmen)
• Beispielhafte Projekte im Verein/in der Kleingartenanlage
• Qualität und Kreativität der Präsentation der Anlage bei der Besichtigung