Was tun im Schadensfall?

Feuer in einem Kleingarten

Schützen Sie sich

Es ist schnell passiert: Von heute auf morgen kann, was man zuvor mit viel Mühe und Geld aufgebaut hat, zerstört sein. Denn zunehmend sind auch Besitzer von Gartenlauben von Einbruch- und Feuerschäden betroffen. Oftmals ist ein bewusst gelegter Brand die unmittelbare Folge eines Einbruchs, nur weil Täter Spuren verwischen wollen. Umso wichtiger ist es, sich mit einer Anmeldung zur FED-Versicherung vor den finanziellen Folgen der Schäden zu schützen. Im Rahmen der FED-Versicherung des Verbands der Kleingärtner BadenWürttemberg (VKBW) und der AXA Versicherung besteht Versicherungsschutz gegen Feuer-, Sturm-, Hagel- und Einbruchdiebstahlschäden an Gebäuden und deren Inhalt auf der angemeldeten Gartenparzelle. Ein Einbruchdiebstahl liegt vor, wenn der Dieb in einen Raum eines Gebäudes einbricht oder mittels nicht zum ordnungsgemäßen Öffnen bestimmter Werkzeuge eindringt. Schäden durch Vandalismus im und am Gebäude sind dann nach einem erfolgten Einbruch bis zu einem Gesamtbetrag von 1.000,– Euro mitversichert. Bäume, Sträucher und Erntegut gelten ebenfalls als mitversichert, wenn sie bei einem Brandschaden zerstört oder beschädigt wurden. Hinweis: Reine Sachschädigungen an Bepflanzungen sowie böswillige Beschädigungen an Gebäuden ohne einen erfolgten Einbruch in das Gebäude selbst sind nicht versichert und auch nicht versicherbar.
Image

Aufgebrochene Tür einer Gartenlaube

Die FED-Versicherung bietet dem Gartenpächter Versicherungsschutz bei Feuer, Sturm- und Einbruchdiebstahlschäden. 

So funktioniert die Schadensmeldung

Jeder Schadensfall muss unverzüglich mit dem dafür vorgesehenen Schadenformular über den Ortsverein dem VKBW angezeigt werden. Vom Verein müssen in der Schadenanzeige die Versicherungsnummer und die Versicherungssumme eingetragen werden. Wichtig: Die Schadenanzeige muss vom Versicherten unterzeichnet sein. Unvollständige oder direkt an die AXA Versicherung eingereichte Schadenmeldungen verzögern die Bearbeitung und Schadenregulierung. Brandschäden und große Einbruchdiebstahl-, Sturm- und Hagelschäden müssen vorab, also vor Beginn der Aufräumungsarbeiten, telefonisch beim VKBW gemeldet werden, damit hier gegebenenfalls eine Besichtigung vor Ort erfolgen kann. Von beschädigten bzw. zerstörten und entwendeten Sachen unbedingt und soweit möglich Belege beifügen. Hilfreich für die Schadenregulierung ist, wenn von den beschädigten Gütern Fotos beigelegt werden. Ist eine Straftat gegeben oder wird eine solche vermutet (Einbruch, versuchter Einbruch, Brandstiftung), muss zwingend auch Anzeige bei der Polizei erstattet und die sogenannte Tagebuchnummer mit der entsprechenden Dienststelle im Schadenformular vermerkt werden. Weitere Informationen erhalten Sie über die Vorstandschaft Ihres Vereins. Dort erhalten Sie auch die notwendigen Merkblätter und Schadenformulare.